SPD-Freundeskreis Oslo

Der SPD-Freundeskreis Oslo wurde 2011 gegründet und bietet den in Norwegen lebenden SPD-Mitgliedern und Interessierten eine Anlaufstelle. Zuletzt hatten wir auch Kontakt mit einigen in anderen nordischen Ländern lebenden SPD-Mitgliedern u.a. um zur Skandinavien-weiten Vernetzung von SPD-Freundeskreisen beizutragen. Wir treffen uns ca. alle zwei Monate hauptsächlich virtuell, aufgrund der weiten geographischen Verteilung unserer Mitglieder.

Schwerpunkte unserer Arbeit ist die Förderung des Austausches zwischen SPD und der norwegischen Arbeiderpartiet über Erfahrungen und „good practices“.

Einige von uns engagieren sich in der (überparteilichen) Norwegisch-Deutschen Willy Brandt Stiftung, die im Dezember 2021 zum 50. Jahrestags der Übergabe des Friedensnobelpreises in Oslo am 11.12.1972 eine Konferenz organisierte und sich erfolgreich für die Benennung des Willy-Brandt-Platzes in Oslo eingesetzt hat. Willy Brandt hatte in seiner programmatischen Dankesrede Grundregeln für Friedenspolitik in Europa formuliert, die 50 Jahre danach – 30 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges – erneut von brennender Aktualität sind:

Der Krieg darf kein Mittel der Politik sein. Es geht darum, Kriege abzuschaffen, nicht nur, sie zu begrenzen. … Jede Außenpolitik muss dieser Einsicht dienen. Als Mittel einer europäischen und weltweiten Sicherheitspolitik hat sie Spannungen abzubauen und die Kommunikation über die Grenzen hinweg zu fördern. Krieg ist nicht mehr die ultima ratio, sondern die ultima irratio.”